Hoher Kontrast

Neuer Dammbruch: ZDF macht sich über Behinderten lustig. Von David Berger

Oliver Welke machte sich in der „heute Show“ vom 2. Februar 2018 ausgiebig über den Stotterer und AfD-Fachreferenten Dieter Amann lustig.

Der selbst hatte am Anfang seines Vortrages sogar noch um Verständnis wegen seiner Behinderung geworben.

 

Wissen Sie schon, dass die Öffentlich-Rechtlichen noch in diesem Jahr eine deutliche Erhöhung der Zwangsabgabe für den Staatsfunk fordern. „Wofür?“ wird sich so mancher fragen.

 

Vielleicht, um einfach noch öfter Witze auf Kosten von Behinderten im öffentlich-rechtlichen TV machen zu können?

 

So machte sich Oliver Welke in der „heute Show“ vom 2. Februar 2018 ausgiebig über den Stotterer und AfD-Fachreferenten Dieter Amann lustig. Der selbst hatte am Anfang seines Vortrages sogar noch um Verständnis wegen seiner Behinderung geworben.

 

Aber das ZDF macht eigentlich nur, was bei uns längst gängig ist: AFD-Politiker, -Mitglieder und Sympathisanten haben wesentliche Menschenrechte verwirkt, sie sind als Freiwild für die Kameras des Staatsfunks frei gegeben. Und die Jagd wird zuerst auf die eröffnet die man für die schwächsten hält…

Sorry, liebe Journalistenkollegen, aber gerade jetzt im Karneval erinnert mich das an die „Judenwitze“ der Rosenmontagszüge zwischen 1933 und 45. Ihr seid um keinen Deut besser als die damaligen Propaganda-Macher!

 

Und noch ein Versuch, wenn ihr rationalen Argumenten nicht zugänglich sein solltet: LESEN SIE WEITER AUF PHILOSOPHIA PERENNIS

RSS News