Hoher Kontrast

© Michal Rotman Laor/I.C.U.

Ausstellung: Kunst aus Israel in Wien

Ausstellung des Kunstraum in Kooperation mit I.C.U mit dem Titel "Farbe und Gefühl - Körper und Seele". Eröffnung am 7. Mai

Werbung

Wien - Seit fünf Jahren kooperiert I.C.U. (Internationale Cultural Union) aus Israel mit dem Kunstraum der Ringstrassen Galerien im Zentrum von Wien.

 

Die nächste I.C.U.-Ausstellung steht unter dem Titel "Farbe und Gefühl - Körper und Seele". Insgesamt 21 Künstler und Künstlerinnen nehmen daran teil. Zur Eröffnung spricht Claudia Prutscher, Vizepräsidentin der Israelischen Kultusgemeinde Wien. Künstler der Ausstellung und der Leiter des Kunstvereins I.C.U., Lev Kiperman, werden persönlich zur Vernissage nach Wien kommen.

 

Eröffnung der Ausstellung: Montag, 7. Mai 2018, um 18 Uhr
Ort: der Kunstraum in den Ringstrassen Galerien
1010 Wien, Kärntnerring 11-13 / 144
Dauer der Ausstellung: bis Samstag, 26. Mai 2018
Geöffnet Montag bis Samstag, jeweils von 10 bis 19 Uhr
Eintritt frei!
Web: https://www.kunstsammler.at/events/496-farbe-und-gefühl-körper-und-seele.html

 

Weiters findet im Rahmen der Ausstellung ein literarisch-musikalischer Abend mit dem Liedermacher Eduard Semjonow (Edik Semenov) aus Jerusalem am Mittwoch, 9. Mai 2018 um 19 Uhr statt.

 

Rami Azzam, Kustos und künstlerischer Leiter von I.C.U., schreibt über die Ausstellung: Das Zusammentreffen und Aufeinanderstoßen von Materie und Geist. Wenn alles grenzenlos offen ist, und wenn es keine genauen Formeln gibt, ist es schwer zu definieren, was Kunst ist und was nicht. Unsere Beziehung zu Kunstwerken ist eher gefühlsmäßig und erfolgt subjektiv, ob dies nun im Inneren in den Tiefen der Seele geschieht, oder im Äußeren (durch den Betrachter).

 

Die Botschaft wird ungeachtet dessen, ob es bewusst oder unbewusst erfolgt, vom Empfänger aufgenommen (dem Betrachter) als die Erweckung von schlafenden Erinnerungen oder Erfahrungen. Damit hebt sich die Gefühlsebene, und das hilft, eine Beziehung zu einem Werk über den Menschen aufzubauen, der dahintersteht (zum schaffenden Künstler), so dass dieser sich mit sich selbst, seiner Seele und seinem Geist verbindet.

Und hier stellt sich die Frage, ob die Kunst die Fähigkeit hat, das in uns schlummernde Menschliche zu wecken. In der Ausstellung "Farbe und Gefühl - Körper und Seele" hat sich eine besondere und vielseitige Gruppe israelischer Künstler zusammengetan, die die menschliche Seele in der israelischen Kultur darstellen und erwecken.

 

 

Kommentare (0)

Werbung

Linkjuice: Was Dich noch interessieren könnte. Tipps von PRIKK

RSS News