Hoher Kontrast

© Austrian Standards.

Wenn Klimt und Beuys auf Reisen gehen

Wenn Klimt und Beuys auf Reisen gehen. Austrian Standards Leitfaden zu Transport und Versicherung von Kunstwerken

Werbung

Wien  - Die Welt wird zwar zunehmend digital, Kunstwerke wollen aber nach wie vor als reale Objekte erlebt werden. Die Mobilität von Kunst- und Kulturgütern nimmt dadurch zu und rückt den sicheren Transport und all seine Facetten in den Fokus. Jeder Ortswechsel ist mit Schadensrisiken verbunden, und Schaden ist bei künstlerisch wertvollen Objekten gleichbedeutend mit Verlust. Um etwaige Risiken so gering wie möglich zu halten, ist umfassende Expertise notwendig. Reise- und Transportwege sind zu recherchieren, nationale und internationale Vorschriften aus verschiedensten Rechtsbereichen zu beachten und die entsprechenden Sicherheits- und Klimabedingungen stets im Auge zu behalten.

 

Das geflügelte Wort "Kunst zu versichern, ist eine Kunst", ist durchaus nachvollziehbar. Das hierzu erforderliche Grundlagenwissen vermittelt der soeben im Verlag von Austrian Standards erschienene Praxisleitfaden "Kunstversicherungen und Kunsttransporte". Er behandelt den neuen Unionszollkodex samt seinen Vorgaben und Auswirkungen auf Kunsttransporte außerhalb der EU ebenso wie auch das neue Kulturschutzgesetz in Deutschland. Die Autorin Elisabeth Ollinger verfügt über langjährige Erfahrung im Kunstversicherungsbereich und war unter anderem für das Dorotheum, das Belvedere und das Kunsthistorische Museum Wien als Kunstexpertin und Kuratorin tätig.

 

Die kompakte QuickInfo gibt praxisnah und fundiert Auskunft zu den Anforderungen von Privatsammlungen, Galerien und Museen, thematisiert Leihverträge, Bedingungen sowie Spezialfragen zur Kunstversicherung und erklärt, was im Schadensfall zu tun ist. Praxistipps, Links und Literaturhinweise sowie Beispiele für die Anwendung der ÖNORM EN 16648 "Erhaltung des kulturellen Erbes - Transportmethoden" machen den Leitfaden zum handlichen "Einmaleins" für Kunstversicherung und Kunsttransport.

 


Linkjuice: Was Dich noch interessieren könnte. Tipps von PRIKK

Kommentare (0)