Hoher Kontrast

© COO Pexels.com/Symbolbild

Terror: Versuchter Mordanschlag auf Deniz Naki

Mitten in Deutschland: Terroranschlag mit gezielter Mordabsicht auf den Fußballer Deniz Naki. Er gilt in der Türkei als Staatsfeind

Werbung

Berlin/Ankara - Kaum wenige Stunden nach der Unterwerfung Sigmar Gabriel gegenüber seinem türkischen Kollegen, wird wieder einmal deutlich aufgezeigt, was das Appeasement gegenüber den islamfaschistischen Staat Türkei bringt: Nichts.

 

Die Terrorattacke fand auf der A4 Richtung Köln statt. Unbekannte haben aus einem fahrenden Fahrzeug auf den SUV von Naki geschossen. Er wurde 2017 in der Türkei wegen seiner Kritik an Erdogan verurteilt. Er gilt für den türkischen Staat nun als Unterstützer der PKK, die in der Türkei und Deutschland als Terrororganisation erachtet wird.

 

Die Staatsanwaltschaft Aacen sagt gegen der DIE WELT: „Gegen 23 Uhr kam es auf der A4 in Fahrtrichtung Köln zu Schüssen auf den PKW des Fußballspielers. Wir untersuchen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes“ Es erscheint siche auch nicht als falsch, dieses versuchte Tötungsdelikt als Terrorattacke zu betrachten, da eindeutig ein politischer Hintergrund vorliegt. Das Opfer Naki geht davon aus, dass der türkische Geheimdienst diesen Anschlag veranlasst habe.

 

Ali Ertran Topak schreibt auf seiner facebook-Präsenz zu diesem Anschlag: “Es gibt in Deutschland längst auch eine Art türkische Pegida, ein türkisches Gegenstück mit ganz ähnlicher Gesinnung. Nur ist die deutlich mächtiger und gefährlicher als die deutsche, weil die türkische Pegida einen ganzen Staat als Unterstützer im Rücken hat und viel offensiver mit Gewalt umgeht.

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare (1)

  • Michael den Hoet vor 9 Monaten
    Türkische Geheimdienst

    Türkische Geheimdienst-Guerilla in Deutschland? Man muss es leider vermuten. Das ist ernst. Ich denke sofort an den tödlichen Autounfall des Ex-DDR-Fußballers Lutz Eigendorf im Jahre 1983 in der Bundesrepublik - wahrscheinlich ein Stasi-Mord. Und an einen deutschen Außenminister Gabriel, der zuhause seinem türkischen Kollegen Tee serviert - und dafür von nationalistischen Kreisen in der Türkei ausgelacht wird.

Werbung

Linkjuice: Was Dich noch interessieren könnte. Tipps von PRIKK

RSS News