Hoher Kontrast

© COO Pexels.com/Symboldbild

Tech-Pionier und Milliardär Hermann Hauser investiert in VisoCon

VisoCon erhält für die Vermarktung von eyeson ein siebenstelliges Investment

Werbung

Graz - Das Grazer Hightech-Unternehmen VisoCon freut sich, mit Hermann Hauser einen einflussreichen und erfolgreichen Investor gewonnen zu haben. Hauser ist Mitgründer des britischen Chipherstellers ARM, der letztes Jahr für 31 Mrd. Dollar an das japanische Technologieunternehmen SoftBank verkauft wurde. Hermann Hauser zählt zu den einflussreichsten Technologie-Investoren weltweit.

 

Neben Hauser nahmen Michael Altrichter, der aws Gründerfonds, die i4g, die eQventure sowie die Schilling Gruppe an der Runde teil.

 

"Mit diesem Investment werden wir die weltweite Markteinführung unseres Flagship-Produkts eyeson sicherstellen. Eine weitere Wachstumsrunde mit namhaften US Venture Capital Investoren ist bereits in Vorbereitung", gibt Andreas Kröpfl, VisoCon-CEO und Gründer bekannt.

 

Das Softwareunternehmen VisoCon ist Technologieführer im Bereich Smart Video Collaboration. Das Kernprodukt ist eyeson, eine cloudbasierte Video Conferencing Plattform zur Optimierung von Teamwork in Unternehmen. Technisch setzt eyeson auf die patentierte Echtzeit-Kommunikationstechnik mit Single-Stream-Technologie (SST), die unabhängig von der Größe der Teams eine hohe Video- und Audioqualität bandbreitenoptimiert gewährleistet. eyeson wurde bereits in namhaften Online Collaboration Tools wie Slack, Dropbox und Atlassian integriert. Weitere Integrationen folgen in Kürze.

Werbung

 

Die Single-Stream-Technologie von VisoCon ist einzigartig und ermöglicht ungeahnte Möglichkeiten, wie z.B. das Einbinden von Datenstreams in Videokonferenzen. Diese Innovation wurde eben von der Gartner Group, der größte IT-Marktforscher weltweit, ausgezeichnet: VisoCon erhielt zusammen mit vier US amerikanischen Unternehmen die begehrte "Cool Vendor 2017 Auszeichnung" im Unified Communications Bereich.

 


Linkjuice: Was Dich noch interessieren könnte. Tipps von PRIKK

Kommentare (0)

Werbung  Wiener Städtische

Werbung